Wer sind die Menschen, die seit vielen Monaten nicht müde werden, gegen die COVID-19-Maßnahmen der Regierung zu protestieren? Was bewegt Frauen und Männer, die nicht davon überzeugt werden können, dass die „Impfpflicht das Mittel zur Freiheit“ ist, wie Bundeskanzler Nehammer im Jänner 2022 verlautbarte? Woran glaubt, wer politischen und medialen Autoritäten nicht glaubt?

von Heinz Stephan Tesarek (Text und Fotos)

ZWISCHENZEIT ONLINE-Reporter Heinz Stephan Tesarek besuchte eine Corona-Demonstration in Wien und sah sich an, welche Botschaften sich auf den Schildern, Plakaten und Transparenten der Teilnehmer fanden. Dabei traf er zum wiederholten Mal auf jene Menschen, die in Medien oft als Corona-Leugner, Neonazi-Sympathisanten und gewaltbereite Verschwörungstheoretiker beschrieben werden.

Im Zuge einer Ringumrundung – Ausgangs- und Endpunkt war der Heldenplatz – entstand ein umfangreiches Gesamtbild der Demonstrierenden, von deren Forderungen und Überzeugungen. Eines vorweg: Ja, Überschneidungen zu den Darstellungen in den großen Medien gibt es. In der folgenden Bildstrecke ist ihnen ausführlich Platz eingeräumt.

Fotoreportage


Unser Bericht – ein Trugbild?

Wie sich eine Protestbewegung darstellen lässt, indem man über Monate hinweg auf nur eine Personengruppe fokussiert, zeigt dieser Tage die Langzeitreportage „Corona-Demos dokumentiert: Die trügerische Vielfalt des Protests“. Erschienen in Österreichs größtem Nachrichtenmagazin „profil“, am Tag der von Österreichs kleinstem Nachrichtenmagazin ZWISCHENZEIT ONLINE dokumentierten Demonstration.


Wenn Sie sich trotz – oder gerade aufgrund – der von uns dokumentierten Vielfalt des Protests vertrauenswürdig informiert fühlen, teilen und kommentieren Sie diesen Beitrag in den sozialen Medien!

Wenn Sie uns unterstützen möchten – ohne Ihre Hilfe können wir nicht berichten – lesen Sie diesen Beitrag zu Ende und teilen Sie ihn im Anschluss.


Aktualisierung

Kurz vor Veröffentlichung dieses Beitrags kündigte die österreichische Bundesregierung das – vorläufige – Ende nahezu aller Corona-Maßnahmen per 5. März an. Auch die Impfplicht soll durch eine Kommission neu bewertet werden. Impfdruck soll künftig aus der Bevölkerung selbst kommen. Wirtschaftsministerin Schramböck: „Man wird der Mehrheit auf Dauer nicht erklären können, warum sie die Tests für die Minderheit zahlen soll.“ Gleichzeitig zeichnet sich auch für Geimpfte kein Ende des Pandemiegeschehens ab. Ab Herbst soll der 4. Stich verabreicht werden.

Über den Autor

Heinz Stephan Tesarek ist Fotojournalist, Dokumentarfotograf und Herausgeber von ZWISCHENZEIT ONLINE. Sein besonderes Interesse gilt der Open-Source-Analyse von bildbasierten Falschnachrichten, etwa aus dem Syrienkrieg. Die Entwicklungen rund um die Einführung Blockchain-basierter digitaler Identitäten verfolgt er seit vielen Jahren.

Syndication

Die Bilder dieser Reportage sind über die ZWISCHENZEIT ONLINE-Syndication erhältlich.

ZZ


Teilen und kommentieren

Teilen und kommentieren Sie diesen Beitrag in den sozialen Medien!

Folgen Sie uns auch auf unseren Social-Media-Kanälen und abonnieren Sie den Newsletter.


Unterstützen

Im Aufbau von ZWISCHENZEIT ONLINE und den im Magazin veröffentlichten Beiträgen steckt eine Menge Arbeit. 
Dennoch bin ich (Herausgeber Heinz Stephan Tesarek) bemüht, die Seite weiter auszubauen und Ihnen auch weiterhin Inhalte frei zur Ansicht zu bringen.

Daher danke ich für Ihre Unterstützung

per Paypal


oder per Bankanweisung

Heinz Tesarek
IBAN: AT17 1420 0200 1130 4789
BIC: BAWAATWW


Das schwarz-weiße Herz des Projekts ZWISCHENZEIT ONLINE:
der Bildband „Zwischenzeit“

Die 2018 erschienene Erweiterung des Buches,
„Addendum – Leben und Sterben in Zeiten von Flüchtlingskrise und Syrienkrieg“,
ist zur Ansicht freigeschaltet.

Um zu starten, klicken Sie auf das Fullscreen-Icon!

Die vollständige „Zwischenzeit“-Serie sehen Sie in der Erstausgabe 2013.


Erstausgabe 2013

Kopie № 1–100 mit Fine-Art Print

Mehr über „Zwischenzeit“ erfahren Sie hier.


Mit dem Kauf des Buches unterstützen Sie den Aufbau von ZWISCHENZEIT ONLINE!

„Zwischenzeit“-Erstausgabe
nummeriert
EUR 48,00

Bestellen Sie auf Amazon!

Im ZWISCHENZEIT ONLINE-Shop erhalten Sie:

„Zwischenzeit“-Erstausgabe
signiert und nummeriert
EUR 48,00

Buch & Print
signiert und nummeriert (1/100)
EUR 180,00

Limitierte Fine Art Prints
signiert und nummeriert (1/100+II), 45 x 30 cm
EUR 650,00

Bestellen Sie im ZWISCHENZEIT ONLINE-Shop!

ZWISCHENZEIT ONLINE
Ergründen, was geschieht