Bild oben: Die ZWISCHENZEIT ONLINE Redaktion. Mit 7,89 m2 in der Wiener Vorstadt ist sie die kleinste, aber auch unabhängigste Redaktion des Landes.


Über ZWISCHENZEIT ONLINE

Wir berichten alle Bilder. Alle Bilder. Alle Fakten. Alle Faktoren.

ZWISCHENZEIT ONLINE (ZZON) veröffentlicht Reportagen, Bildmaterial und Rechercheergebnisse, die das Zeitgeschehen aus alternativer Perspektive beleuchten. Ziel von ZZON ist es, die Berichterstattung etablierter Medien zu erweitern – und mitunter infrage zu stellen. Autorinnen und Autoren sowie Fotografinnen und Fotografen bietet ZZON eine visuell ansprechende Plattform zur Verbreitung ihrer journalistischen Arbeiten.

Unser Anspruch

Erster Anspruch von ZZON ist die umfassende Berichterstattung eines Geschehens auf Grundlage ergebnisoffener Vor-Ort-Recherchen, von Onlinerecherchen, und visueller Dokumentation. ZWISCHENZEIT ONLINE folgt dabei dem Motto: „Wir berichten alle Bilder“.

Alle Bilder. Alle Fakten. Alle Faktoren.

ZZON agiert unabhängig von Parteien und Interessengruppen und richtet sich an Medienkonsumentinnen und -konsumenten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum, insbesondere aus Österreich.

Unsere Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet

APA-Pressefotopreis „Objektiv“ 2019
Beste Fotoserie
(Heinz Stephan Tesarek: „Chabela, die Königin vom Kella“)

APA-Pressefotopreis „Objektiv“ 2019
Bestes Bild in der Kategorie „Kunst und Kultur“
(Heinz Stephan Tesarek: „Der kleine Tod des Cinéma érotique“)

Journalismus Nachwuchspreis der FHWien der WKW 2019
Beste Arbeit in der Kategorie „Online/Multimedia“
(Sebastian Panny: „Chabela, die Königin vom Kella“)

Warum ZZON?

Warum wir glauben, dass ein Magazin wie ZWISCHENZEIT ONLINE im medialen Angebot fehlt, erfahren Sie im Beitrag „LIES! – Die Koranverteiler von der Mariahilfer Straße“.

ZWISCHENZEIT ONLINE sucht Mitstreiter, Förderer, Investoren.

ZWISCHENZEIT ONLINE finanziert sich gegenwärtig aus persönlichen Mitteln des ZZON-Betreibers Heinz Stephan Tesarek, Buchverkäufen, Zuwendungen von Unterstützern, Preisgeldern und – Glücksfunden.

Mit diesen Mitteln kann ZZON das Konzept eines visuell anspruchsvollen, alle relevanten Gegenwarts- und Zukunftsthemen berichtenden Onlinemagazins veranschaulichen, jedoch nicht umsetzen.

– Wenn Sie in ZWISCHENZEIT ONLINE Potenzial erkennen,
– das Projekt fördern oder mitarbeiten möchten,
– auf ZZON veröffentlichen oder werben wollen,
– unsere Inhalte in Ihrem Medium verwenden möchten
– oder einfach nur Fragen haben:

Treten Sie mit uns in Kontakt.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!